Adventgärtlein

Im Advent bereiten wir uns mit unseren Kindern auf das Fest der Geburt des Christuskindes vor.
Mit der Feier des „Adventgärtleins“ beginnt unsere schöne Adventszeit im Kindergarten. Eine Zeit voller Ruhe und Aufregung, voller Dunkelheit und Licht und innerer Erwartung. Als Vorbereitung für den Erwachsenen bietet sich folgender Spruch an:
Weihnacht
Im Seelenaug sich spiegelt
Der Welten Hoffnungslicht
Dem Geist ergebne Weisheit
Im Menschenherzen spricht:
Des Vaters ew`ge Liebe
Den Sohn der Erde sendet
Der gnadenvoll dem Menschenpfade
Die Himmelshelle spendet.
R. Steiner
Am Freitag vor dem ersten Advent findet morgens kein Kindergarten statt. Nachmittags wird in unserem Kindergarten zur Einstimmung auf die Adventszeit das „Adventgärtlein“ gefeiert. Am Vorabend haben die Eltern Gelegenheit das Adventgärtlein zu erleben.
Im Kindergarten ist der Gruppenraum adventlich gestaltet. Auf dem Jahreszeitentisch ist die leere Krippe zu sehen, die ersten Goldsterne glitzern und weisen den Hirten, Maria und Josef den Weg.
Jeden Tag wird der Jahreszeitentisch schöner und reichlicher. Er bekommt Blumenschmuck, Edelsteine, Zapfen, Tannengrün…………..um die Kinder bildlich auf das Fest vorzubereiten.
Jedes Kind hat ein Tonschale, auch diese wird Tag für Tag festlicher gestaltet, um am Weihnachtstag der heiligen Familie Herberge zu geben.
Am Vormittag leuchten die Kerzen des Adventkranzes und wir singen nach der Aufräumzeit mit den Kindern stimmungsvolle Lieder. Im Engelskörbchen liegen dann die Gaben zur Gestaltung der kleinen Krippengärtchen in den Tonschalen.
Am Ende des Vormittages spielen wir täglich das kleine Krippenspiel mit den Kindern. Und immer ist die Erwartung groß!
Wer spielt heute die Maria? Bin ich ein Schäfchen? Darf ich als Engel das Jesuskind tragen?
So erleben die Kinder spielerisch die Weihnachtsgeschichte.
Und dann werden noch Plätzchen gebacken, Fenstersterne gefaltet, Kerzen gezogen………..
Eine Zeit voller Staunen, Erwarten und Lauschen.